0179 1145671
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ehrungen

Das Narrenschiff Potsdam verleiht jährlich den begehrten Prunkorden, verbunden mit der Würde einer Ehrenkapitänin (Bei uns gilt die weibliche Form auch für das eigentlich schwache Geschlecht). Die OrdensträgerInnen müssen sich nicht durch besonders "närrische" Auftritte oder Bemerkungen qualifizieren, obwohl sich das während einer politischen Laufbahn nicht vermeiden lässt. Das Narrenschiff Potsdam sucht nicht krampfhaft nach Begebenheiten, die eine närrische Ehrung rechtfertigen könnten. Für uns reichen die täglichen Nachrichten in der Zeitung!

 

Wir möchten Persönlichkeiten auszeichnen, welche "leben und leben lassen", die sich aber auch in besonderer Weise für die Brandenburger Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Hier die OrdensträgerInnen des FKGC Narrenschiff e.V. mit ihrer Funktion zum Zeitpunkt der Ordensverleihung. HELAU!

 

2016

2016

Unser karnevalistisches Jubiläum wurde mit der Krönung eines echten karnevalistischen Urgesteins zum Ehrenkapitän abgerundet. Der Präsident des Karnevalsverbandes Berlin-Brandenburg und Beisitzer im Präsidium des Bund Deutscher Karneval e.V. Walter Kassin wurde 2016 von der Würdigung überrascht, da er ja bisher jeglichen politischen Untiefen fern blieb. Anders als unsere vorherigen Würdensträger kann man ihn als echten Vollblutkarnevalisten bezeichne.

 

2015

2015
Dieses Jahr hat sich ein wirkliches Schwergewicht auf die Planken des Narrenschiffes gewagt. Der Abteilungsleiter I. des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, kurz MdJ E.V., Manfred Koldehoff wird vom Narrenschiff Potsdam im Jahr 2015 gewuppt. Er nennt sich selbst "Ehrenpräsident", aber mit unserer Prunkordens-, Ehrenkapitäns- und Trennungsgeldverordung ist das leider nicht vereinbar. Um die schwedischen Gardinen nicht doch einmal von innen pflegen zu müssen, wurde seine Rede ein wenig harmonisiert. Zeus sei Dank.

 

2014

2014
Der Präsident des Landgerichtes Cottbus, Klaus-Christoph Clavée wird das Narrenschiff Potsdam im Jahr 2014 durch die See treiben. Mit Prunkorden und Ehrenkapitäns-Würde ist das auch zu ertragen. Wenn er nicht unter Bürotischen krabbelt, dann bewegt er sich auf zwei Beinen als Tänzer sicher auf dem Parkett. Und das durchaus elegant. Staubtrocken, förmlich und gesetzestreu wird es wohl nicht werden

 

2013

2013
Dem Beauftragten der Landesregierung für medienwirtschaftliche und medienpolitische Aufgaben, Herrn Erhard Thomas wird vom Narrenschiff Potsdam im Jahr 2013 der Prunkorden sowie der Ehrenkapitäns-Würde verliehen. Mit Kölsch im Hals trug er das karnevalistische Gesetz vor. Zum Glück übersetzte Frau Potfeld für uns.

 

2012

2012
Im Jahr 2012 wurden wir von Frau Ulrike Potfeld-Cäsar anlässlich der Verleihung des Prunkordens sowie der Ehrenkapitäns-Würde mit einer deutlichen Büttenrede überrascht. Die Antikorruptionsbeauftragte der Staatskanzlei Brandenburg warb darin für mehr Transparenz im politischen Leben. Danach haben wir sofort den Hintergrund unserer Webseite 5 % transparenter gestaltet.

 

2011

2011
Als waschechter Preuße erhielt 2011 der Müller von Sanssouci und Friedrich der Große in einer Person, Andreas Flügge, die Ehrenkapitäns-Würde. Das war sicher keine Last auf seinem Gemüt.

 

2010

2010
Nebel zieht auch übers Narrenschiff Potsdam. Im Jahr 2010 wurde unser Prunkorden und der Posten des Ehrenkapitäns verschmäht. Gründe findet man bei dauerverbeamteten Komapatienten natürlich viele, aber wer, wenn nicht wir versteht bei sowas Spaß? Harrr, harrr, harrr!

 

2009

2009
Was soll man dazu sagen? Unser Gründungsmitglied, erster und langjähriger Präsident des Narrenschiffs Potsdam, nebenbei ehrenamtlicher Direktor des Bundesrates, Dirk Brouër, war im Jahr 2009 ehrwürdiger Ehrenkapitän und Prunkordenträger. Viele Reden und Sprachbeiträge mit positiv anästhetischer Wirkung brachten das Narrenschiff Potsdam nie zum Schwanken. So wurde auch der Bundesrat ruhig gehalten.

 

2008

2008
Wenn man wartet und wartet, so wie wir an Weiberfastnacht des Jahres 2008, was macht man dann? FEIERN! Unser diesjähriger Ehrenkapitän hatte sicher dienstliche Verpflichtungen, aber wen störte das? Auf dem Narrenschiff wird gefeiert, mit Ehrenhorde oder ohne.

 

2007

2007
Endlich war es soweit, so viele Jahre treibt das Narrenschiff schon in den Gewässern Potsdams, mal laut und nicht leise. Und endlich, im Jahre 2007 n.C. war Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, auch unser Oberhaupt ehrenhalber. Wobei EHRENHALBER nicht falsch verstanden werden sollte, wenn das nur halbes FEIERN war, dann würden wir dem Stadtoberhaupt gern über die eine oder andere nackte Schulter schauen.

 

2006

2006
Als im Jahr 2006 Beate Blechinger, Ministerin der Justiz, unsere Ehrenkapitänin und Prunkordenträgerin wurde, mussten wir mit allem rechnen. Sinus, Cosinus und Potenzfunktion waren nur der Anfang. Unsere Ministerin versuchte mit einem Zufallsgenerator die Bewegungen unserer Tanzgruppen vorherzusagen. Es gelang nur bei den Justizbienen, welche seither bei diesem Konzept der Synchronisierung blieben.

 

2005

2005
Wir sind uns ziemlich sicher, wegen uns ist unser Ehrenkapitän 2005 nicht nach Chóśebuz ausgewandert, um die Spree im Tagebau zu versenken. Man sagt zwar, die Stadt hinter den sieben Wäldern, hinter den sieben Heiden und hinter den sieben neuen Seen läge noch in Brandenburg, aber ... (Anm. der Red.: Die ursprünglichen Textpassagen mussten nach Intervention des sächsischen Karnevalsministers gelöscht werden).
Jedenfalls war Frank Szymanski vorher noch bei uns Prunkordenträger. Nu bäbbelt är da unnen.

 

2004

2004
Wissenschaftlich und vorausschauend gab sich das Narrenschiff Potsdam 2004 als Frau Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) mit dem Prunkorden behangen und ohne Wahlgang die Ehrenkaptäns-Würde erhielt. Damit zeigte sich einmal mehr, welchen guten Geschmack das Narrenschiff bei der Auswahl der Lenker und Steuerer walten lässt.

 

2003

2003
Obwohl einer Ministerin für Finanzen häufig nachgesagt wird, sie dürfe kaum Spaß verstehen, so gab sich unsere Ordensträgerin im Jahr 2003 doch sehr locker. Frau Dagmar Ziegler erwies sich in Sachen LACHEN wenig knauserig. Die meisten ihrer Ministerkollegen haben sich das Lachen bestimmt gespart.

 

2002

2002
Der Verein freute sich im Jahr 2002 das erste Mal eine Ordensträgerin präsentiert zu haben. Die Ordensträgerin war zum damaligen Zeitpunkt die Präsidentin des Landesrechnungshofes Brandenburg und spätere Justizsenatorin von Berlin, Frau Gisela von der Aue.

 

2001

2001
Das neue Jahrtausend war noch frisch, als 2001 der Intendant des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB), Herr Professor Dr. Hansjürgen Rosenbauer, unseren Prunkorden erhielt.

 

2000

2000
Im Jahr 2000 war unser Würdenträger der Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg, Herr Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg. Wir dachten ja, wir hätten nichts zu verbergen, aber dann kamen doch einige Dinge ans Licht. Z.B. die Geschichte mit den Füßen unter den Tischen. Egal, der Prunkorden schadete hier nicht, denn auch noch heute ist er Generalstaatsanwalt.

 

1999

1999
Als oft gesehener Gast auf unseren Veranstaltungen erhielt 1999 der damalige Minister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg, Herr Hartmut Meyer, die Ehrenkapitänswürde verliehen. Dieser Ordensträger hatte definitiv Spaß auf dem Narrenschiff Potsdam.

 

1998

1998
Der langjährige Präsident des Verfassungsgerichts des Landes Brandenburg und gleichzeitig Präsident des Brandenburgischen Oberlandesgerichtes, Herr Dr. Peter Macke, erhielt 1998 die Auszeichnung des Narrenschiffs Potsdam.

 

1997

1997
Der erste Prunkorden des Narrenschiffs Potsdam wurde 1997 an den Präsidenten des Landtages Brandenburg, Herrn Dr. Herbert Knoblich, verliehen. Vom hohen Brauhausberge begab man sich in die Niederungen der arbeitenden Potsdamer und wurde nicht enttäuscht. Gold und Ehre wurde gereicht.